<h1>Druslach-Bacherlebnisweg</h1>

<h1><img src="/images/tourismus/duslachbach/drusslach-2.jpg" border="0" style="float: right; margin-left: 10px; margin-right: 10px;" /></h1>

<div>Der Druslach-Bacherlebnisweg mit seiner typischen Flora und Fauna verbindet in idealer Weise die Lebensräume Wasser und Wald. Dem Wanderer bieten sich zu allen Jahreszeiten entlang der Druslach mit ihren Windungen auf schmalen, naturbelassenen Pfaden reizvolle Einblicke in verschiedene Lebensräume des wenig bekannten Bachverlaufes.</div>

<div> </div>

<p><a href="/prospekt-druslach.pdf" target="_blank">Download des Prospektes</a></p>

<p><strong> </strong></p>

<p><strong>Start:</strong> Mündung der Druslach in den Altrhein in Lingenfeld unterhalb der Eisenbahnbrücke (Entfernung zum Bahnhof Lingenfeld: 1,9 km)</p>

<p><strong>Ende:</strong> Lachenmühle in Lustadt Ausgeschilderte Anbindungswege zu den Draisinenstationen in Lingenfeld, Westheim und Lustadt Weglänge: 5,5 km, Wanderzeit: 2 bis 3 Stunden</p>

<p><strong>Markierung:</strong> Schild „Druslach-Bacherlebnisweg"</p>

<p> </p>

<p> </p>

<h2>Wegbeschreibung</h2>

<p><img src="/images/tourismus/duslachbach/druslach.jpg" border="0" style="float: right; margin-left: 10px; margin-right: 10px;" />Vom Bahnhof Lingenfeld gelangen Sie auf dem Radweg „Rheinroute" zur Druslachmündung unterhalb der Eisenbahnbrücke (1,9 km). An der Brücke biegen Sie rechts in den Bacherlebnisweg ein. Markierung: Schild „Druslach-Bacherlebnisweg", der hier am rechten Ufer der Druslach als breiter, von Pappeln gesäumter Weg beginnt. Nach 650 m stoßen Sie auf eine Straßenbrücke. Darunter führt eine Holzbrücke über den Bach an die „Tuchbleiche". Der möblierte Rastplatz bietet Spielmöglichkeiten für Kinder an den historischen Waschbänken im Bach. Von hier aus gehen Sie links 50 m hangaufwärts, biegen nach rechts in einen schmalen Pfad ein, weitere 100 m den Hang hinauf und wenden sich dann nach rechts auf den betonierten Fahrweg durch Obstwiesen, oberhalb der Lochmühle im Druslachtal vorbei an Vereinsanlagen. Nach 400 m verlassen Sie den Fahrweg und folgen rechts einem schmalen Pfad durch ein Wäldchen oberhalb des Mühlenteiches. Hier bieten sich schöne Ausblicke auf den See und auf die neuerrichtete Mühlenanlage. 300 m weiter überqueren Sie über eine Holzbrücke die Druslach-Einmündung in den Mühlensee. Einkehrmöglichkeit in dem Vereinslokal des Natur- und Vogelschutzvereins Lingenfeld „Vogelhütte" Wenden Sie sich hier nach links, gelangen nach 120 m durch die Unterführung sicher auf die andere Straßenseite der Bundesstraße B9 und folgen auf einem sehr schmalen Pfad auf der hohen Uferböschung dem gewundenen Bachlauf durch einen lichten Wald mit sonnigen Aussichtsplätzen. Nach 500 m erreichen Sie die Mariengrotte (über einen Hohlweg 50 m links hinunter), ein idealer Ruheort ganz nah am Bach. Ein möblierter Rastplatz liegt oberhalb der Grotte direkt am Pfad, dem Sie noch 250 m folgen, bis Sie auf drei Grenzsteine stoßen. Hier wenden Sie sich nach rechts und treffen nach 100 m auf eine Wegkreuzung, an der Sie links abbiegen. Der breite Rundwanderweg 1 führt Sie zur Kreisstraße K 538 (300 m). Hier überqueren Sie die Straße und laufen noch ca. 50 m an der Straßenseite weiter, bevor Sie rechts in den Wald einbiegen können. Nach 500 m erreichen Sie die Wegkreuzung („Bachzwickel"/ „Luisenschlag "/ „Eichenhorst"), an der Sie links abbiegen. Nach 50 m stoßen Sie auf den malerischen Anglerbereich an der aufgestauten Druslach. Ein schmaler Pfad führt Sie nach rechts an der Seenkette entlang bis zur offenen Schutzhütte des Angelsportvereins Westheim (300 m). Nach weiteren 80 m wenden Sie sich <br />an der Holzbrücke nach rechts, stoßen nach 40 m auf eine Wegbiegung und laufen hier nach links weiter auf dem breiten Rundwanderweg bis zur Lachenmühle in Lustadt (1,3 km). Wenn Sie sich hier nach rechts wenden, kommen Sie nach Westheim (2,2 km) und nach Lingenfeld. Auf dem Weg zur Lachenmühle haben Sie an mehreren Stellen die Möglichkeit, über kleine Seitenpfade näher an das Bachufer zu gelangen und den herrlichen Blick auf die Druslach zu genießen.</p>

<p> </p>

<p> </p>